DEUTSCHLAND kreuz und quer & von den Alpen bis ans Meer


 

"... un als weida...", wie der Hesse sagt , 08.05.2020:

Moinmoin zusammen,

ich hoffe Ihr hattet erholsame Osterferien, keine unangenehmeren Umstände zu bewältigen und konntet bei aller Vorsicht auch die Sonne draußen genießen?

So hat uns dann der Corona-Alltag wieder, wenn auch jetzt mit mehr Freiheiten, jedoch werden wir wohl noch ein wenig unsere Traumreisen mit berdsboot verbringen müssen!

Deshalb geht´s heute auf , wir besuchen die Bergbauern in den Alpen!

Daher Eure Aufgabe:

1. Stell Dir vor, Du verbringst mit Deinen Eltern die Weihnachtsferien bei Euren Verwandten in München. Spontan kommt Ihr auf die Idee, gemeinsam den Jahreswechsel (Sylvester) in Triest an der Adria zu feiern. Am Vorabend der Reise sitzt Du mit Deinen Verwandten beim Abendbrot und ihr überlegt, mit Hilfe einer Autokarte (Abb. 1) und dem untenstehenden PDF-Dokument, welche Route ihr über die Alpen nehmen sollt.   

 


Info vom 03.04.2020:

Moinmoin zusammen,

anbei ein paar Eindrücke von Euren tollen Lernplakaten sowie PPT.s zum Thema "Das Arbeitsjahr eines Bergbauern"- wirklich schön gestaltet, ich würde sie so in unsere Erdkundesammlung aufnehmen wollen.

Allen nun erstmal erholsame Osterferien (v.a. den Eltern ein großes Dankeschön für das Engagement) und das wir uns in zwei Wochen hier wieder fit und motiviert bei Eurem Lieblingsfach Erdkunde :-) wiedertreffen können.

Beste Grüße und bleibt gesund daheim,

wj

Download
Wo ist Sepp heute?
Die verschiedenen Landwirtschaftsaktivitäten zu den unterschiedlichen Jahreszeiten
Das Arbeitsjahr eines Bergbauern.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 3.0 MB
Download
Wo ist Sepp morgen?
Die verschiedenen landwirtschaftsaktivitäten zu den unterschiedlichen Jahreszeiten
Das Arbeitsjahr eines Bergbauern2.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 1.3 MB

Rätsel vom 01.04.2020:

Moinmoin zusammen,

soweit haben wir in der vergangenen digitalen Zeit doch einiges geschafft - toll!

...und DANK an alle diejenigen, die sich so prima engagiert haben!

Anbei ein kleines Rätsel für alle und für die hoffentlich entspannten und erholsamen HA-Office freien Osterferien...

FRAGE: Wer erkennt den Ort der Aufnahme vom 17.04.2017?

Beste Grüße und bleibt gesund daheim, [wj]


FU & HA vom 27.03.2020:

Moinmoin zusammen,

anbei als FU-Aufgabe lest Ihr bitte die Seiten76/ 77 im Buch und bearbeitet das angehängte Arbeitsblatt (AB_Steigungsregen).

Zudem habt Ihr unten die Möglichekit speziell zu diesem Phänomen in den Bergen ein Lernvideo anzuschauen. Am besten zuerst ohne Ton angucken, denn die Darstellungen erklären schon ausreichend genug. Mit Ton habt Ihr sonst zu viele Experten- Infos! (vgl. Buch) :-)  

Als HA für die kommende Woche möchte ich, dass Ihr gemäß der Aufgabe 6 im Buch S. 75, ein kleines übersichtliches Lernplakat zum Arbeitsjahr eines Bergbauern anfertigt. Dies können wir als Foto oder in anderer Form uns gegenseitig vorstellen.

Ich würde nämlich sehr gerne die Möglichkeit nutzen, dass Ihr die Lernplakate über eine Videokonferenz (z.B. ZOOM) Euch gegenseitig vorstellet. Ihr müsst dazu keine Software herunterladen, sondern nur einem LINK folgen, den ich Euch zumaile.  Das würde auch gleichzeitig unsere EDV-Kenntnisse professionalisieren... .-)

Also lasst es mich wissen, wie Eure Meinung dazu ist?

Bis dahin also, eine schöne Woche und bleibt gesund daheim,

wj

Download
AB_Steigungsregen.docx
Microsoft Word Dokument 200.5 KB

27.03.2020:

Moinmoin zusammen,

vielen Dank denjenigen, die mir Rückmeldung geben wie das georaphische Arbeiten bei Euch klappt. Ich freue mich, wenn diese Möglichkeit der Kommunikation miteinander funktioniert und wir einigermaßen  das Lernen in dieser Zeit am Laufen halten können!

Anbei die Lösung für Eure HA vom letzten FR :-)

Beste Grüße und bleibt gesund daheim.  [wj]

20.03.2020:

Moinmoin zusammen,

bitte wiederhole mit Deinem Heft und Buch (S. 74) die Höhenstufen der Pflanzenwelt und beantworte die Fragen 3 und 4. Anschließend lies im Buch S. 75 den Text "Nutzung durch Bergbauern" sowie Quelle M4. Beantworte daraufhin die Fragen 5 und 7.